Gute gesunde Zähne nur für Reiche?

…meinen zumindest regelmäßige Fernsehsendungen jahraus, jahrein.

“Gesunde Zähne sind für immer mehr Menschen in Deutschland kaum noch bezahlbar” – so heißt es dann.
Das ist Humbug. Gesunde Zähne gibt es von der Natur kostenlos. In diesen Sendungen sind dagegen künstliche Zähne gemeint, also Zahnersatz. Das wird fast nie deutlich gesagt.

Jeder Mensch bekommt 2 Sätze gesunde Zähne kostenlos; erst die dritten, also Zahnersatz, muss er selbst bezahlen. Aber nur dann, wenn die eigenen Zähne zerstört sind. Dagegen könnte man ja was machen…

Herausnehmbarer Zahnersatz wird weitgehend von den Krankenkassen bezuschusst, sollte also bezahlbar sein. Außerdem gibt es dazu weitere Zuschüsse in Härtefällen.
Festsitzender Zahnersatz dagegen ist aufwändig und erfordert entsprechende Privatleistungen; das kann in der Tat ins Geld gehen, vor allem, wenn Implantate im Spiel sind. Hat aber nichts mit gesunden Zähnen zu tun, sondern mit exklusivem hochwertigstem Zahnersatz, wenn die ehemals gesunden Zähne zerstört sind.

Bei guter Pflege der eigenen gesunden Zähne halten diese jedoch ein Leben lang, so dass auch keine Kosten für Zahnersatz entstehen.
Je besser die Pflege, umso weniger wahrscheinlich entstehen Zahnersatzkosten!
Auch Zuzahlungen bei z. B. aufwändigen Wurzelkanalbehandlungen ließen sich oft mit besserer Pflege der eigenen Zähne vermeiden.

Solche Fernsehsendungen erwähnen leider nicht, dass Zahnschäden durch Zahnpflege vermieden werden könnten. Saubere Zähne, Prophylaxe und damit Schadensvermeidung kommen darin so gut wie nie vor.
Das ist purer einseitiger Sensationsjournalismus, der niemandem hilft.

 

Professionelle Prophylaxe beim Zahnarzt kostet allerdings Geld, das ist richtig.
Und da die gesetzlichen Krankenkassen diese professionelle Prophylaxe beim Zahnarzt zwar bezuschussen, aber eben nicht vollständig bezahlen, bleibt ein Eigenanteil.
Auch bei privat Versicherten ist nicht alles “umsonst”. Zum einen sind in etlichen Verträgen sowie bei der staatlichen Beamten-Beihilfe die Ausgaben für Prophylaxe begrenzt. Zum anderen wollen sich viele Privatpatienten die Jahresprämie sichern, die es nur dann gibt, wenn man keine Rechnungen zur Erstattung einreicht. Deshalb allerdings auf eine professionelle Prophylaxe zu verzichten, wäre am falschen Ende gespart.
Wie auch immer Ihre persönliche Situation sein mag: Sie geben Ihr Geld für sich selbst aus, für eigene gesunde Zähne:

Ihre Gesundheit ist Ihre beste Investition!

 

Copyright © 2005 - 2017 by Günther Kohlbecker. | Anmelden

Das Signet Zahnmännchen mit Schirm ist ein international geschütztes Warenzeichen der Aktion zahnfreundlich e.V.
Wir sind Mitglied dieser gemeinnützigen Organisation zur Förderung der Zahngesundheit.