Populäre Irrtümer

Die Liste mit gefährlichen, dennoch weitverbreiteten Irrtümern ist lang. Einige Beispiele:

  • Ein Zahn mit einer Füllung oder ein überkronter Zahn kann kein Loch mehr bekommen
    Großer Irrtum. Am Füllungs- und Kronenrand kann es sehr wohl neue Karies geben. Füllungen verhindern keine neuen Löcher!
  • Am liebsten hätte ich alle Zähne raus, dann gäbe es keine Probleme mehr
    Schön wär’s. Dann ist es aus mit festem Zubeißen – Prothesen liegen auf dem Zahnfleisch, und darauf kaut es sich nur schmerzhaft. Es kann Druckstellen geben, Anpassungen (Unterfütterungen) werden immer wieder fällig – nicht so prall. Warum geben so viele Menschen viel Geld für Implantate aus?
  • Egal was ich mache – es endet sowieso mit den “Dritten”
    Schlichtweg falsch. Eine Prothese muss wirklich nicht sein.
  • In meinem Alter lohnt es sich nicht mehr, etwas für die Zähne zu tun
    Das Gegenteil ist der Fall: Im höheren Alter entstehen genug andere gesundheitliche Probleme, da sollte man wenigsten bei den eigenen Zähnen für Lebensqualität sorgen und sie sauber und gesund halten.
  • Und noch eine Antwort zum Thema “Ich lebe sowieso nicht mehr lang”:
    Von wegen. Wer kann das wissen? Oft steht noch ein ganzes Drittel des aktiven Lebens offen, wenn ich solche Sprüche höre. Da lohnen sich doch gute gesunde Zähne!
  • Jetzt vor der Heirat (oder auch: Jetzt vor der Rente) lasse ich mir die Zähne neu machen, dann brauche ich nie mehr einen Zahnarzt
    Funktioniert leider so generell nicht. Füllungen und Zahnersatz halten als Reparatur-Ersatz selten so lang wie die Originalzähne. Und Pflege muss immer sein.
  • Implantate können nicht erkranken, die sind lebenslänglich stabil
    Denkste. Implantate sind künstliche Wurzeln, und um diese Wurzeln herum kann es genausogut Entzündungen und Knochenabbau geben wie um einen natürlichen Zahn auch. Und dann geht das Implantat verloren wie ein Zahn mit Parodontitis.
    Saubere gesunde Zähne – saubere stabile Implantate.
  • Bei mir geht alles kaputt, obwohl ich schon 3 Implantate habe
    Siehe den vorigen Punkt. Ohne Pflege funktionieren weder Zähne noch Implantate auf Dauer.
  • Meine Parodontose (Parodontitis) ist nach der Zahnarztbehandlung geheilt. Dr. XY hat sie beseitigt
    Hey: Ratzfatz ist wieder eine Entzündung da, wenn nicht sauber gehalten wird
  • Zucker ist wichtige Nervennahrung; je mehr, umso besser
    Ha. Über die schädlichen Wirkungen von Zucker gibt es kiloweise Bücher. Will nur niemand lesen.
    Immerhin kann ich Sie trösten, sollten Sie es gerne süß mögen: Wenn Sie es nicht übertreiben, gelingt auch bei (geringem, seltenen) Zuckerverzehr ein kariesarmes Dasein. Bei andauernd mit zuckerhaltigem Zahnbelag verklebten Zähnen haben Sie allerdings keine Chance, gesunde Zähne zu behalten.
  • Jedes Kind kostet die Mutter einen Zahn
    Dieser Spruch kommt nicht von ungefähr. In der Schwangerschaft wird das Gewebe aufgelockert, und so lässt sich eine leichtere Entzündungsbereitschaft des Zahnfleisches schon aufgrund geringer ungereinigter Stellen im Mund erklären. Dagegen hilft noch größere Sorgfalt bei der Zahnreinigung – und schon kann man den Spruch vergessen.
  • Ich habe einen guten Zahnarzt, deshalb bleiben meine Zähne gesund
    Danke für die Blumen – doch letztlich entscheidet Ihre eigene Zahnpflege, ob Ihre Zähne sauber sind und gesund bleiben. Lebenslang.

Alles klar? Glückwunsch!

 

Copyright © 2005 - 2017 by Günther Kohlbecker. | Anmelden

Das Signet Zahnmännchen mit Schirm ist ein international geschütztes Warenzeichen der Aktion zahnfreundlich e.V.
Wir sind Mitglied dieser gemeinnützigen Organisation zur Förderung der Zahngesundheit.