Informationen und Tipps für gute gesunde Zähne

In 2 Minuten zu sauberen Zähnen

Soso, Sie gehören angeblich auch zu denen, die sich 3 Minuten lang die Zähne perfekt reinigen? Das höre ich von fast allen Patienten…

Dabei zeigt die Erfahrung etwas anderes:
Kennen Sie das von sich selbst?:

Zahnbürste in die rechte Hand, mit der linken Zahnpasta draufdrücken. Zuerst werden die oberen Schneidezähne außen mit der Zahnpasta ein- und abgerieben, dann fährt die Zahnbürste nach links in die Wangentasche und los geht’s, das kräftige zackige Hin- und Herstoßen. Immer kräftig hin und her. Dann wird in die rechte Wangentasche gewechselt, und auch hier gibt’s energische schnelle Vorwärts- Rückwärtsschläge. „Das Leben ist hart, ich bin hart, meine Zahnbürste ist hart.“ Fest draufdrücken, damit man nicht so lange braucht, ausspucken, mit Wasser nachspülen, geschafft. Zufrieden.

So oder so ähnlich spielt sich Zahnreinigung bei Vielen ab – ein gewaltiges Hin- und Herschrubben auf den Zahnaußenseiten. Manchmal zu kurz, manchmal aber auch unnötig lang und meistens unnötig kräftig. Mit einer unnötig harten Zahnbürste. Und auf den Zahninnenseiten bleibt der Zahnbelag ungestört sitzen und macht Mundgeruch. Dafür schmerzen dann die geschundenen abgeriebenen Zahnhälse bei jedem kalten oder heißen Getränk.

Dieses minutenlange wilde Hin- und Herschrubben geschieht oft nicht aus Gedankenlosigkeit, sondern aus dem Wunsch heraus, ja nie zum Zahnarzt zu müssen. Deshalb werden die Zähne wie wild bearbeitet. Und genau das führt dann zu Zahnschäden in Form von schmerzhaften Kerben am Zahnhals.

Kaputtgeschrubberte Zahnhälse

Kaputtgeschrubberte Zahnhälse

So ist es besser:

Machen Sie es sich einfacher: 2 Minuten richtig verteilt genügen!

Geht ganz einfach:
2 Minuten sind 4 x eine halbe Minute, also 4 x 30 Sekunden.

Das trifft sich gut:

Zufälligerweise können Sie Ihre Zähne in 4 Gebiete einteilen:

  • Rechts oben
  • Links oben
  • Links unten
  • Rechts unten

Mehr gibts nicht!
4 Gebiete sind zu reinigen, 4 x 30 Sekunden haben Sie: Ist doch einfach, nicht wahr?

Also:

  • Rechts oben 30 Sekunden
  • Links oben 30 Sekunden
  • Links unten 30 Sekunden
  • Rechts unten 30 Sekunden.

Fertig!
30 Sekunden sind ziemlich genau eine halbe Minute 😉
Macht zusammen exakt 2 Minuten – wie versprochen!

Es kommt noch toller:
Wenn Sie 30 Sekunden für eine ganze Zahnreihe haben, heißt das: 10 Sekunden für außen, 10 Sekunden für obendrauf, und richtig: 10 Sekunden für innen. Und alles, was mit einer Zahnbürste zu erreichen ist, wird in dieser Zeit wirklich sauber und auch nicht kaputtgeschrubbt!

Es soll ja Menschen geben, die sich nur die vorderen Zähne reinigen. „Die anderen sieht man ja nicht.“ Und was machen Sie mit Ihrem Mundgeruch durch den Zahnbelag auf den hinteren Zähnen? Ok, reinigen Sie sich halt nur die Zähne, die Sie erhalten möchten.

Das Ganze nochmal etwas anders formuliert: Saubere Zähne in 2 Minuten

Rechts oben anfangen – könnte auch links oben sein   😉

  • außen 10 Sekunden
  • obendrauf 10 Sekunden
  • innen 10 Sekunden

Macht 3 x 10 Sekunden = eine halbe Minute für rechts oben

Links oben gehts weiter:

  • außen 10 Sekunden
  • obendrauf 10 Sekunden
  • innen 10 Sekunden

Macht 3 x 10 Sekunden = eine halbe Minute für links oben

Dann nach links unten:

  • außen 10 Sekunden
  • obendrauf 10 Sekunden
  • innen 10 Sekunden

Macht 3 x 10 Sekunden = eine halbe Minute für links unten

Und nun zuletzt nach rechts unten:

  • außen 10 Sekunden
  • obendrauf 10 Sekunden
  • innen 10 Sekunden

Macht 3 x 10 Sekunden = eine halbe Minute für rechts unten

Nun kommt sicher das „Ja, aber…“: Nein, Sie brauchen keine Stoppuhr dafür. Zählen Sie einfach jeweils im Kopf bis auf Zehn. Ideal! Und wenn Sie links oben beginnen, ist das auch egal. Wichtig ist die Botschaft: Keine Zahnfläche vergessen, alle Zahnflächen gleichmäßig lang reinigen.

Hilfe – das artet ja in Arbeit aus, werden Sie jetzt denken.
Psst – nicht weitersagen, bevor Sie es nicht selbst getestet haben:
Da gibt es doch tatsächlich elektrische Zahnbürsten bereits um die 50 Euro, die alle 30 Sekunden ein „Blibb“ von sich geben und die sich nach 2 Minuten abstellen! Könnte das was für Sie sein?

Und noch ein Tipp, diesmal für die Nerds, die ihr Smartphone auch in das Badezimmer mitnehmen:
Installieren Sie eine App, die speziell zur zeitkontrollierten Zahnreinigung erstellt wurde: Ganz genauso alle 30 Sekunden getaktet. Was will das Technikherz noch mehr?

 

Zur Zeitdauer der Zahnreinigung gibt es noch eine nette Überlegung:

Nennen wir mal Ihre Zähne die inneren Esswerkzeuge – was wären dann die äußeren Esswerkzeuge?
Richtig: Messer, Gabel, Löffel.
Und jetzt die große Preisfrage: Wie lange werden die äußeren Esswerkzeuge in der Spülmaschine gereinigt?
Richtig: Bis zu zwei Stunden lang! Und zwar nach JEDEM Gebrauch.
Und was passiert mit Ihren Zähnen, den inneren Esswerkzeugen, z.B. nach dem Mittagessen? Auha.